Ab 24 Uhr: 20% Rabatt bei Zahlung per Vorkasse oder PayPal (17. bis 27.11.)
BABOR Produkte bei Couperose

 Couperose


Wenn die Haut stark gereizt ist und zu Rötungen neigt, kann eine Couperose hinter den Beschwerden stecken. Couperose tritt häufig als Frühform von Rosacea auf. Auch wenn es sich nicht um eine Krankheit im medizinischen Sinne handelt, können die Beschwerden für Betroffene sehr unangenehm sein. Hinzu kommt die Belastung durch das optisch veränderte Hautbild. BABOR bietet für Couperose verschiedene Pflegeprodukte an, die speziell für die Bedürfnisse der gereizten und geröteten Haut entwickelt wurden:

Was ist Couperose?

Couperose ist eine genetisch bedingte Gefäßerweiterung, von der Frauen besonders häufig betroffen sind. Bei Couperose treten im Gesicht auffällige Rötungen auf. Hinzu kommen Beschwerden wie brennende, trockene oder eine generell empfindliche Haut. Couperose tritt meist nach dem 30. Lebensjahr auf. Die Neigung zu Couperose ist angeboren und kann durch verschiedene Faktoren noch verstärkt werden. Dazu zählen zum Beispiel Stress, Hitze, Kälte, erhöhte Sonnenbelastung sowie Alkohol- und Nikotinkonsum.

Habe ich Couperose oder Rosacea?

Couperose tritt häufig als Vorstufe von Rosacea auf. Bei einer Couperose sind vor allem Nase und Wangen von Rötungen betroffen. Später kann es zu großflächigen und länger anhaltenden Rötungen kommen. Von einer Rosacea spricht man, wenn es zusätzlich zu chronischen Entzündungen der Haut kommt. Dies äußert sich durch fleckenförmige, teils schuppige Rötungen. Zusätzlich zeigen sich oftmals weitere Hautveränderungen wie Papeln, Pusteln oder Wucherungen der Nase.

Couperose - was hilft?

Die Neigung zu Couperose ist angeboren und begleitet die Betroffenen ein Leben lang. Um die Symptome zu reduzieren, sollten Sie jedoch bei Couperose einige Tipps beachten. Wichtig ist vor allem, begünstigende Faktoren wie etwa starke Temperaturschwankungen zu vermeiden. Saunagänge und ausgedehnte Sonnenbäder sind für Couperose-Patienten tabu. Auch Alkohol, Nikotin und scharfes Essen begünstigen Couperose. Einige Lebensmittel können die Beschwerden zusätzlich verstärken und sollten möglichst gemieden werden. Dazu zählen vor allem histaminreiche Lebensmittel wie Parmesan, Blauschimmelkäse, Tomaten und Salami.

Welche Hautpflege bei Couperose?

Im Rahmen der Couperose Behandlung kann die richtige Hautpflege dazu beitragen, Rötungen und andere Symptome nachhaltig zu reduzieren. BABOR bietet mit der Couperose Cream und dem Couperose Serum ein echtes Power-Duo gegen Couperose. Mit 2 % Anti-Rötungs-Komplex unterstützen beide Produkte die Gefäßelastizität und wirken Rötungen entgegen. Für eine nachhaltige Wirkung wird das Serum nach der Reinigung behutsam in die betroffenen Gesichtspartien einmassiert. Anschließend tragen Sie die Couperose Creme als Tagespflege auf. Alternativ eignet sich die luxuriöse BABOR HSR Lifting Extra Firming Cream, die helfen kann die Hautstruktur zu festigen.

Make-up bei Couperose - ja oder nein?

Viele Frauen mit Couperose möchten trotz und gerade wegen der Problematik nicht auf Make-up verzichten. Schließlich geht die Couperose meist mit unschönen Rötungen einher, die für die Betroffenen auch psychisch belastend sind. BABOR bietet mit Couperose Dual Solution eine praktische Lösung gegen unschöne Rötungen an. Dual Solution kombiniert das Couperose Serum mit einem Primer, der Rötungen reduziert und für ein ebenmäßigeres Hautbild sorgt. Wir empfehlen, zunächst das Couperose Serum und dann die Couperose Cream zu verwenden. Anschließend kaschieren Sie lokale Rötungen mit dem Couperose Primer und tragen Make-up auf. Unser Tipp: Setzen Sie bei Couperose auf hautschonendes, parfümfreies Make-up mit hoher Deckkraft. Auch ein guter UV-Schutz ist bei Couperose ein Muss.

Nach oben