GRATIS 3-er Ampullen-Set "Anti-Age" zu jeder Bestellung ab 125 €
Wie oft machen Sie ein Peeling?

 Wie oft machen Sie ein Peeling?

 

Warum ist Peeling eigentlich wichtig? 

Mal eine kurze Frage: Wie oft machen Sie Peeling? Einmal die Woche, zweimal die Woche, alle vier Wochen oder sogar nur einmal im Jahr?
Dazu erkläre ich Ihnen heute die Bedeutung des Peelings. Mit dem Peeling tragen wir die oberen toten Hornschüppchen der Haut ab, die sich automatisch bilden, weil es die obere Schicht ist, und die eigentlich von selber runterfallen.

Nur mit der Zeit verhornt die Haut etwas, es fällt nicht so schnell runter, wie es soll, und dadurch kann sich die Haut nicht richtig regenerieren. Also wenn Sie Peeling machen – möglichst so oft wie es geht. Dann können Sie durch dieses Abtragen der oberen Hornschicht Ihr normales Hautregenerationsanregungsmittel sein. Das heißt: Sie bestimmen, wie schnell sich Ihre Haut erneuert. Normal in der Jugend alle 28 Tage. Dann wird es nachher immer weniger. Das heißt, je länger wir jung sind, umso mehr müssen wir eigentlich für uns tun und ja öfter Peeling machen, um den Eigenreparaturmechanismus der Haut anzuregen.

Mechanisches Peeling oder Fruchtsäurepeeling?

Dazu hat BABOR verschiedene Produkte. Ich stelle Ihnen jetzt mal zwei vor: Einmal das Mild Peeling, ein körniges Peeling, also ein mechanisches Peeling, wo mit einem Detox-, also einem entgiftenden Wirkstoff und abgerundeten Pfirsichkernchen die oberen Hautschüppchen richtig abgetragen werden, die Haut dabei entgiftet wird und mit pflegenden Ölen auch noch wieder gepflegt.

Das zweite Produkt ist ein Fruchtsäurepeeling. Dieses Fruchtsäurepeeling hat 10% Fruchtsäure und 10 % Antioxidantien. Und das ist das Tolle: Sie tragen mit der Fruchtsäure ganz sanft die oberen Hautschüppchen ab. Das heißt, die Fruchtsäure löst diese Zellverklebung, lässt die alten Hautschüppchen runterfallen, und die Antioxidantien können noch besser wirken und schützen Sie vor der Alterung. Das sollte man einmal die Woche machen.

Das Mild Peeling, dieses mechanische Peeling können Sie so oft machen, wie es Ihrer Haut gut tut. Man sagt eigentlich: Zweimal die Woche kann jede Haut vertragen, auch eine empfindliche. Man muss ja jetzt nicht stundenlang schrubben, bis die Haut rot ist, sondern nach der Reinigung auf die feuchte Haut etwas auftragen, mit den Händen abrubbeln und abwaschen. Und sofort sieht Ihre Haut frischer, rosiger aus und kann die folgenden Pflegeprodukte noch viel besser aufnehmen.

Mit dem Fruchtsäure Peeling reicht einmal die Woche – mal kurmäßig angewandt, am besten in der lichtarmen Zeit, weil ja die Haut so ein bisschen sonnenempfindlich wird. Aber einmal die Woche 10 Minuten/Viertelstunde aufgetragen, abwaschen, und dann die folgenden Produkte. Dann erscheint Ihre Haut immer jung und strahlend.

 

 

 

Nach oben